Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

 

Inge Höger MdB bei youtube

 

Inge Höger MdB bei facebook

 

DIE LINKE. in Ostwestfalen-Lippe

 

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen

 

Tageszeitung: junge Welt

 

Informationsstelle Militarisierung

 

SALZ e.V.

 

Blumen für Stukenbrock

 

Antikapitalistische Linke

 
 
8. September 2014

NATO-Gipfel beschließt Aktionsplan - Proteste gegen den NATO-Kriegskurs

Die NATO demonstrierte am Freitag vormittag ihre militärische Stärke mit einer Flugschau ihrer Kampfjets über dem Gelände des Luxushotels Celtic Manor in Newport.

Proteste gegen die Kriege in Palästina, der Ukraine und gegen den Angriff auf Gaza.
Proteste gegen die Kriege in Palästina, der Ukraine und gegen den Angriff auf Gaza.

Zum diesjährigen  NATO-Gipfel trafen sich die westlichen Staats- und Regierungschefs  in einem Golfressort im walisischen  Newport. Dort wollten sie möglichst unbeobachtet und ohne große Proteste wie bei den vergangenen Gipfeln in Straßburg, Lissabon und Chicago ihren Kriegspakt stärken und gegen Russland ausrichten.  100 Jahre nach dem Beginn des Ersten und 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkrieges steht das Gerede von der NATO als angeblichem Verteidigungsbündnis nicht mehr im Vordergrund der Beratungen. Inzwischen wird ganz offen über  die Aufrüstung der NATO-Mitglieder und einen möglichen Krieg gegen Russland diskutiert. Das Bündnis, das eigentlich mit dem Ende des sog. Kalten Krieges überflüssig wurde, erfindet sich ständig neu und beschließt u.a. die Schaffung einer schnellen Eingreifgruppe, die schnell überall in der Welt einsetzbar sein soll! Infos

29. August 2014

Neun Jahre Haft

Zeichnung vom Besuch Inge Högers bei Herrn Seok-Ki Lee im Gefängnis. Fotografieren im Gefängnis war verboten.
Zeichnung vom Besuch Inge Högers bei Herrn Seok-Ki Lee im Gefängnis. Fotografieren im Gefängnis war verboten

Lee Seok-Ki, ein Parlamentsabgeordneter der südkoreanischen Vereinigten Fortschrittspartei (UPP), ist am Montag in Seoul zu neun Jahren Gefängnis verurteilt worden – drei Jahre weniger als das Urteil in der Vorinstanz gelautet hatte. Grundlage der Anklage war eine Veranstaltung der UPP gewesen, bei der sich im Mai 2012 rund 130 Mitglieder und Sympathisanten zu einem friedenspolitischen Vortrag in einer katholischen Kirche in der Hauptstadt getroffen hatten. Der Geheimdienst NIS sah dieses öffentlich angekündigte Treffen als Teil einer gefährlichen subversiven Verschwörung und ließ die Konferenz aufzeichnen. Der so entstandene Audiomitschnitt diente trotz nachgewiesener Manipulationen an 272 Stellen in mehreren Prozessen gegen UPP-Mitglieder und auch im Verfahren gegen Lee Seok-Ki als Hauptbeweismittel. Infos

 

Proteste gegen Aufrüstung, Krieg und deutsche Waffenlieferungen

Mahn- und Gedenkveranstaltung auf dem sowjetischen Soldatenfriedhof Stukenbrock

100 Jahr nach Beginn des 1. Weltkrieges und  75 Jahre nach Beginn des zweiten fand aus Anlass des Antikriegstages die diesjährige Mahn- und Gedenkveranstaltung des Arbeitskreises Blumen für Stukenbrock statt. In seinem Aufruf erinnerte der Arbeitskreis daran, dass das „Nie wieder Krieg und nie wieder Faschismus“ von 1945 als stete Mahnung an die Überlebenden und die kommenden Generationen verstanden werden sollte. Und weiter „1990 schien der Kalte Kreig zwischen West und Ost friedlich beendet zu sein. Die Gegenwart zeigt, dass das nicht von allen Beteiligten so gesehen wurde. Die NATO erweiterte entgegen der damaligen Erwartungen ihren Einfluss nach Osten. Ihre Truppen stehen heute an den Grenzen Russlands.“

 

weiterlesen

Aktuelle Reden
12. September 2014 Frieden/Parlamentarische Initiativen/Reden

Aggressive NATO-Politik beenden - Aufrüstung stoppen!

In Wales wurde der Bruch der NATO-Russland-Akte vorbereitet oder zumindest perspektivisch ermöglicht. Die neuen Militärbasen sollen zwar dauerhaft nur mit einer überschaubaren Anzahl von einigen Hundert Militärangehörigen besetzt werden, aber sie sollen die Infrastruktur und die Ausrüstung für wesentlich größere Einheiten bereithalten.  Mehr...

 
Aktuelle Pressemitteilungen
10. September 2014 Frieden/Nahost/Presse

Kampfkuscheln mit der Waffenindustrie: Auslieferung des deutschen U-Bootes an Israel erhöht Atomkriegsgefahr

„In Berlin werden wir wie die Mätresse der Politik behandelt: Jeder braucht, was wir zu bieten haben, aber niemand möchte mit uns in der Öffentlichkeit gesehen werden." klagt Frank Haun vom Panzerbauer Krauss-Maffei Wegmann. Dabei hat er dazu keinen Grund, dafür bürgt die Bundesregierung. Indem sie nach wie vor massenhaft Waffenexporte möglich... Mehr...

 
Frieden
8. September 2014 Frieden

NATO-Gipfel beschließt Aktionsplan - Proteste gegen den NATO-Kriegskurs

Die NATO demonstrierte am Freitagvormittag ihre militärische Stärke mit einer Flugschau ihrer Kampfjets über dem Gelände des Luxushotels Celtic Manor in Newport. Dann beschlossen die NATO-Staats- und Regierungschefs ihren neuen Kurs verbunden mit einem Aktionsplan für Osteuropa. Sie verschärften erneut ihren Kriegskurs insbesondere gegen... Mehr...

 
Regionales
10. September 2014 Inge Höger Regionales/NRW

Proteste gegen Aufrüstung, Krieg und deutsche Waffenlieferungen

Mahn- und Gedenkveranstaltung auf dem sowjetischen Soldatenfriedhof Stukenbrock   100 Jahr nach Beginn des 1. Weltkrieges und  75 Jahre nach Beginn des zweiten fand aus Anlass des Antikriegstages die diesjährige Mahn- und Gedenkveranstaltung des Arbeitskreises Blumen für Stukenbrock statt. In seinem Aufruf erinnerte der Arbeitskreis... Mehr...

 
Aktuelle Positionen
10. September 2014 Wolfgang Gehrcke Frieden/Positionen

Fragen, Widerspruch, Protest - Gedenkstunde des Deutschen Bundestages aus Anlass des 75. Jahrestages des Beginns des 2. Weltkrieges am 10. September 2014.

Warum sagt keiner, dass der deutsche Faschismus von Anfang an auch auf einen Krieg mit der Sowjetunion orientierte? Der industrielle Massenmord an den europäischen Jüdinnen und Juden, 6 Millionen wurden umgebracht. Und 27 Millionen ermordete Sowjetbürger? Mehr...

 
30. Juni 2014 Positionen

Notizen aus dem Bundestag - Juni 2014

Israelische Botschaft gibt Linie vor - Bundesregierung: Ägyptische Wahlen „verfassungsgemäß“ - Die FIFA und der Sozialismus - Uranverseuchtes Trinkwasser bringt CDU zum Lachen - Sudetendeutsche lieben Katzenkrimis - KFOR rettet Restaurantbären Mehr...