Stahlhelm des Monats

April 2017: Franz Josef Jung

Damit die Rüstungslobby nicht alt aussieht Lesen

 

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Dossier 50 Jahre Besatzung

 
 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

 

Inge Höger MdB bei youtube

 

Inge Höger MdB bei facebook

 

Tageszeitung: junge Welt

 

Informationsstelle Militarisierung

 

SALZ e.V.

 

Blumen für Stukenbrock

 

Antikapitalistische Linke

 
 
10. Juli 2017

Grund zur Freude: Atomwaffen endlich verboten

Höger: Schwarz-Rot muss Vertrag unterschreiben

„Der neue Vertrag zur Ächtung von Atomwaffen ist ein Fortschritt, wir haben Grund zur Freude“, findet Inge Höger, abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag zur internationalen Konvention, die am vergangenen Freitag in New York beschlossen wurde. „Nun geht es darum, dass möglichst viele Staaten den Vertrag unterzeichnen und endlich ihre Atomwaffen abrüsten.“ Pressemitteilung

10. Juli 2017

Gegen willkürliche Verhaftungen

Inge Höger in Südkorea

Inge Höger wirft Protestbrief ein
Inge Höger wirft Protestbrief ein

Am Samstag, 8. Juli 2017 hat Inge Höger auf einer Kundgebung in Seoul, Südkorea vor mehreren Tausend Menschen diese Rede gehalten. Den Versammelten ging es darum, dass politische Gefangene (Gewerkschafter*innen, linker Politiker*innen und Friedensaktivist*innen) die in der Regierungszeit von Präsidentin Park Opfer willkürlicher Verhaftungen wurden, endlich freigelassen werden. Rede

29. Juni 2017

Inge Höger: Atomwaffen verbieten statt modernisieren!

Rede im Bundestag: Abrüstung als Lehre aus Faschismus und Weltkriegen

Inge Höger demonstriert gegen Krieg und Rüstung
Inge Höger demonstriert gegen Krieg und Rüstung

"Bei der Ehe für alle gelingt es ja auch, Fraktionsgrenzen zu überwinden. Warum sollte das bei einer Frage, die das Überleben des gesamten Planeten betrifft, nicht gehen? Setzen Sie sich ein für ein Verbot von Atomwaffen.

Ich werde mich auch in Zukunft - nicht mehr in diesem Parlament, sondern außerparlamentarisch - für ein Verbot von Atomwaffen, für Frieden und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass in diesem Parlament Rüstungslobbyisten so viel zu sagen haben." Gesamte Rede   Video Pressemitteilung

29. Juni 2017 Inge Höger Frieden/Menschenrechte/Reden

Atomwaffen verbieten statt modernisieren!

Die Weigerung der Bundesregierung, an den Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot teilzunehmen, zeigt, dass ihr Machtpolitik wichtiger ist als Schritte zur Sicherung des Überlebens der Menschheit. Alle Staaten, die Atomwaffen besitzen, sie lagern und einsetzen, beteiligen sich an einem drohenden Massenmord. Darum: Atomwaffen abschaffen! Mehr...

 
Aktuelle Pressemitteilungen
10. Juli 2017 Inge Höger Frieden/Presse

Grund zur Freude: Atomwaffen endlich verboten

„Der neue Vertrag zur Ächtung von Atomwaffen ist ein Fortschritt, wir haben Grund zur Freude“, findet Inge Höger, abrüstungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag. Mehr...

 
Frieden
29. Juni 2017 Inge Höger Frieden/Parlamentarische Initiativen

Bundesregierung steht fest zu US-Atomwaffen

Antwort auf Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag Mehr...

 
Regionales
2. Juni 2017 Beispielkategorie/Inge Höger/OWL/Presse/Regionales/NRW

Der Staffelstab ist weitergereicht!

DIE LINKE wählt Fabian Stoffel mit 100% zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl! Am Montagabend hat eine Mitgliederversammlung der Partei DIE LINKE im Kreisverband Herford und der zum Wahlkreis gehörenden Basisgruppe Bad Oeynhausen ohne Nein-Stimmen und Enthaltungen Fabian Stoffel zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl im Wahlkreis... Mehr...

 
Aktuelle Positionen
19. Juni 2017 Inge Höger Frieden/Positionen

Braucht Deutschland die NATO als Verteidigungsbündnis? – Raus aus dem Kriegsbündnis!

"Das NATO-Kriegsbündnis ist eine Bedrohung für die ganze Menschheit. Sie schüren Konflikte und führen Kriege für ihre Rohstoff- und Handelsinteressen, sie schaffen Fluchtursachen und bekämpfen dann die Geflüchteten." Rede von Inge Höger in Castrop-Rauxel am 13. juni 2017 Mehr...