Stahlhelm des Monats

April 2017: Franz Josef Jung

Damit die Rüstungslobby nicht alt aussieht Lesen

 

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Dossier 50 Jahre Besatzung

 
 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

 

Inge Höger MdB bei youtube

 

Inge Höger MdB bei facebook

 

Tageszeitung: junge Welt

 

Informationsstelle Militarisierung

 

SALZ e.V.

 

Blumen für Stukenbrock

 

Antikapitalistische Linke

 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Reden

22. Juni 2017

Gegen Kampfdrohnen - egal woher

Inge Höger: Beschaffung von Kampfdrohnen für die Bundeswehr bezeugt Ignoranz der Regierung

Inge Höger (rot) demonstriert gegen Kampfdrohnen
Inge Höger (rot) demonstriert gegen Kampfdrohnen

Am 21. Juni haben vorm Bundestag ca. 60 Menschen gegen die Beschaffung bewaffneter Kampfdrohnen für die Bundeswehr protestiert. Was Ministerin von der Leyen und ihre kriegslüsternen Kolleginnen und Kollegen seit Jahren vorbereiten, sollte nun Ende Juni der Haushaltsausschuss beschließen: Die Bundeswehr soll waffenfähige Drohnen, also echte Kampfdrohnen bekommen. Eine Klage des US-Unternehmens General Atomics hat den deutschen Plänen zunächst einen Strich durch die Rechnung gemacht - vorerst. Es ist aber völlig klar, dass DIE LIKNKE gegen alle Arten von Kampdrohnen sind – egal, ob sie aus den USA oder aus Europa kommen. Infos

14. Juni 2017

No-Go G20! Den Ball der Monster stoppen!

Die Monster, die sich in Hamburg treffen, sind die Vertreter der alten, sterbenden Welt - Helfen wir bei der Geburt einer neuen!

Am 07. und 08.07.2017 findet in Hamburg der G20-Gipfel mit Teilnahme der Regierungschefs der zwanzig weltweit reichsten und mächtigsten Industrienationen statt.  Es wird ein Ball der Monster werden: Als Teilnehmer werden die prominentesten Gesichter von Kapitalismus, Krieg, Gewalt und Unterdrückung erwartet.

Gegen diesen Gipfel der Verantwortungslosen formiert sich ein breiter Protest, der von entwicklungspolitischen und kirchlichen Gruppen über Anti-TTIP-Netzwerke, Attac bis hin zur der Partei DIE LINKE und Gewerkschaften und sozialen Bewegungen reicht. Dieser Gipfel wird in diesem Sommer vermutlich das prägende politische  Ereignis. Es wird zu den größten Protesten von sozialen Bewegungen in Deutschland in den letzten Jahrzehnten kommen. weiter

23. Juni 2017

„Eine bessere Welt ist möglich?“

Fraktion vor Ort zu G20 in Bielefeld

Rund 50 Interessierte aus verschiedenen politischen Gruppen und Organisationen besuchten am Mittwoch die Veranstaltung der Bundestagsfraktion der LINKEN über das Wie und Warum der Proteste gegen den G20 Gipfel. Die Veranstaltung fand  im Murnau- Saal der Bielefelder VHS statt. Die Bundestagsabgeordneten Inge Höger, Hubertus Zdebel und Ulla Jelpke hatten eingeladen, um im Vorfeld der Gipfelproteste zu Mobilisieren und über die verschiedenen Beweggründe der Protestbewegung zu diskutieren.

Auf dem Podium diskutierten Werner Rätz, Vertreter des ostwestfälischen Anti- G 20- Bündnisses, Inge Höger, Hubertus Zdebel und ein Aktivist aus der regionalen linksradikalen Szene. Moderiert wurde das Podium vom Berliner Journalisten und Herausgeber des HATE- Magazins Jonas Gempp.weiter

22. Juni 2017 Inge Höger Menschenrechte/Positionen/Reden

Humanitäre Hilfe ausbauen, Kriegseinsätze beenden!

Weltweit steigt der dringende Bedarf an humanitärer Hilfe durch Krisen, Kriege und Naturkatastrophen. Es ist dringend notwendig die humanitäre Hilfe umfassend auszubauen. Humanitäre Hilfe darf nicht selektiv oder entlang von Machtpolitik instrumentalisiert oder gar für militärische Interessen eingesetzt werden. Mehr...

 
Aktuelle Pressemitteilungen
23. Juni 2017 Inge Höger/Presse

„Eine bessere Welt ist möglich?“

Fraktion vor Ort zu G20 in Bielefeld Mehr...

 
Frieden
22. Juni 2017 Inge Höger Frieden

Gegen Kampfdrohnen - egal woher

Die geplante Beschaffung von Kampfdrohnen für die Bundeswehr ist ein fatales Signal und bezeugt die Ignoranz der Bundesregierung. Mehr...

 
Regionales
20. Oktober 2016 Frieden/Parlamentarische Initiativen/Reden

Burundi: Entwicklungshilfe statt mehr Militär!

Un-Logik von Krieg, Intervention und Gewalt durchbrechen und Ressourcen für friedliche Konfliktbearbeitung und Entwicklungsinitiativen verwenden! Mehr...

 
Aktuelle Positionen
30. September 2016 Frieden/Parlamentarische Initiativen/Reden

Bundesregierung will kein Atomwaffenverbot

Noch immer ist die Menschheit vom Atomtod bedroht. Seit Jahren eiert die Bundesregierung um den heißen Brei herum und handelt nach dem Prinzip "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass". Mehr...