Stahlhelm des Monats

Februar 2017: Martin Schulz

Kriegslust geht vor Faktenlage Lesen

 
 
 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

 

Inge Höger MdB bei youtube

 

Inge Höger MdB bei facebook

 

Tageszeitung: junge Welt

 

Informationsstelle Militarisierung

 

SALZ e.V.

 

Blumen für Stukenbrock

 

Antikapitalistische Linke

 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Regionales/NRW

24. Januar 2017

Inge Höger kritisiert Zusammenarbeit mit Folter-Regime

Abschiebung in die äthiopische Diktatur – für die Bundesregierung kein Problem

In Äthiopien herrscht Ausnahmezustand - seit Oktober 2016 wurden mehrmals 24 000 Menschen teils willkürlich verhaftet. In den Gefängnissen wird gefoltert. Die Bundesregierung schiebt weiterhin Menschen nach Äthiopien ab. DIE LINKE fordert den Stopp dieser unverantwortlichen Politik, sie kritisiert die gleichgültige Haltung der Bundesregierung zu den Massenfestnahmen und der Verhängung des Ausnahmezustandes in Äthiopien. Vor allem aber halten wir die Fortsetzung der Abschiebungen durch die Bundesregierung für skandalös.
DIE LINKE fordert die Abschaffung der EU-Migrationspartnerschaft, deren Ziel es ist, immer mehr Äthiopier*innen abzuschieben. Infos

Antwort der Bundesregierung auf die Anfrage der LINKEN zu Äthiopien

14. Dezember 2016

Inge Höger und LINKE gegen Bundeswehreinsätze – auch 2017

Protest gegen Entsendung deutscher Soldat*innen in Darfur und Südsudan

Während der Krieg in Syrien immer mehr Todesopfer fordert, hat der Bundestag heute erneut Bundeswehrsoldat*innen ins Ausland geschickt. Diesmal ging es um Militäreinsätze im Südsudan und in Darfur. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist gegen diese Militäreinsätze. DIE LINKE hat wie immer mit Nein gestimmt. Infos

Außerdem: Video de Fragestunde im Bundestag und Interview mit Inge Höger zur deutschen Mitverantwortung an der steigenden Zahl von Menschen, die durch Landminen getötet werden.  

2. November 2016

Sich gewehrt und ausgesperrt? Solidarität mit den Beschäftigten der Median-Klinik!

Klinik soll trotz Auslastung geschlossen werden - Betriebsrat Thomae soll in den Ruhestand gedrängt werden. DIE LINKE hat dafür kein Verständnis für Union-Busting und steht auf der Seite der Beschäftigten.

DIE LINKE. Kreisverband Herford und Inge Höger, Bundestagsabgeordnete für DIE LINKE. aus dem Wahlkreis Herford erklären sich solidarisch mit den Beschäftigen und dem Betriebsratsvorsitzenden Roland Thomae der Median-Klinik in Bad Oeynhausen. Roland Thomae sollte von der Geschäftsführung gegen seinen Willen in den Ruhestand versetzt werden und kann nun nur bis zum Abschluss des nächsten Gerichtsverfahrens im Rahmen einer Prozessbeschäftigung seinen Aufgaben als Betriebsrat weiter nachgehen. Vielen Beschäftigen der Median-Kliniken wurde mit der Schließung der Weserklinik zum 30. Juni 2016 gekündigt. Der Betriebsrat hatte über einen Sozialplan verhandelt. Aus Sicht der Partei DIE LINKE. ist das nicht nachvollziehbar.

weiter

25. Januar 2017 Barbara Schmidt Gesundheit/Soziales/OWL/Regionales/NRW

Tarifforderungen für Öffentlichen Dienst erfüllen!

Nur die Reichen in Deutschland können sich einen armen Staat leisten! Wir wünschen euch bei eurem Kampf viel Kraft, Mut und Erfolg bei der Durchsetzung eurer berechtigen Forderungen. Mehr...

 
Aktuelle Pressemitteilungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Frieden
16. Februar 2017 Inge Höger Frieden

Stahlhelm des Monats Februar 2017: Martin Schulz

Kriegslust geht vor Faktenlage Mehr...

 
Regionales
24. Januar 2017 Jonas Blum Regionales/NRW

DIE LINKE. Kreisverband Herford lud zum Neujahrsempfang

Die Mitglieder des Kreisvorstandes und die Kandidat*innen für die Landtagswahl

Spitzenkandidat Leye kritisiert soziale Ungleichheit und fordert neue Politik in Deutschland Mehr...

 
Aktuelle Positionen
21. September 2016 Inge Höger Gesundheit/Soziales/Regionales/NRW

Solidarität mit den Zeitungszustellern und -zustellerinnen!

6 Nächte die Woche unterwegs - und keinen vernünftigen Lohn? Mehr...