Ansprechpartnerin

Claudia Haydt

Abgeordnetenbüro Inge Höger

Platz der Republik

111011 Berlin

Tel.: 030 22774341

inge.hoeger.ma01@bundestag.de

 
 
 

Inge Höger - Friedenspolitik

26. April 2017 Inge Höger Frieden/Presse

Koreanische Halbinsel: Deeskalation und Friedensverhandlungen sind das Gebot der Stunde

Die Spirale aus Drohungen, Aufrüstung, Manövern und Raketentests muss dringend durchbrochen werden. Es gibt keine Rechtfertigung für das Atomwaffenprogramm und die Raketentest des Nordens. Wer jedoch nur die Entwicklungen im Norden thematisiert, der ignoriert wesentliche Aspekte der Konfliktdynamik. Mehr...

 
24. April 2017 Inge Höger Frieden/Presse

Wettrüsten stoppen

„Der weltweite Anstieg der Militärausgaben ist alarmierend und erfordert ein Umdenken“, kommentiert Inge Höger. Mehr...

 
20. April 2017 Inge Höger Frieden/Positionen

Imperialistische Machtkämpfe in Syrien und Ukraine: Kalter Krieg 2.0?

Inge Höger auf den Sozialismustagen am 16. April 2017 in Berlin Mehr...

 
3. April 2017 Inge Höger Frieden/Parlamentarische Initiativen

Bundeswehr raus aus der Anti-IS-Koalition!

Bei einem Angriff in Nord-Syrien wurden Ende März mindestens 33 Zivilist*innen getötet. Aufklärungsdaten aus Bundeswehr-Tornados haben dieses Blutbad möglich gemacht.  Mehr...

 
3. April 2017 Inge Höger Frieden/Presse

Minen töten immer mehr Menschen – Investitionsverbot dringend notwendig

Landminen fordern immer mehr Todesopfer. Deshalb ist es dringend notwendig, dass die Bundesregierung endlich Investitionen mit dem Ziel der Herstellung dieser Munition verbietet.  Mehr...

 
1. April 2017 Inge Höger Frieden

Stahlhelm des Monats April 2017: Franz Josef Jung

Damit die Rüstungslobby nicht alt aussieht Mehr...

 
30. März 2017 Inge Höger Frieden/Parlamentarische Initiativen

Deutschland boykottiert Abrüstung

Antwort auf eine Frage von Inge Höger während der Regierungsbefragung am 29. März 2017 im Deutschen Bundestag Mehr...

 
20. März 2017 Inge Höger Frieden/Presse

Ächtung von Atomwaffen: Gabriel blockiert Gespräche trotz Initiative aus SPD-Fraktion

Inge Höger unterstützt Verhandlungen für Atomwaffenverbot Mehr...

 
10. März 2017 Inge Höger Frieden/Reden

NATO auflösen statt Buchhaltertricks

Das Gebot der Stunde ist die Auflösung der NATO, nicht eine Neuordnung der Finanzierung dieses Bündnisses. DIE LINKE befürchtet, dass diese Gesetzesänderung nur eine von vielen Schritten ist, mit denen die NATO mit einem immer größeren Budget ausgestattet und auch der deutsche Militäretat immer weiter aufgebläht wird.  Mehr...

 
9. März 2017 Inge Höger Frieden/Parlamentarische Initiativen

Kopf in den Sand statt Atomwaffenverbot

Bundesregierung ignoriert UN-Initiative für Ächtung von Atomwaffen  Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 424