23. Mai 2011 Inge Höger

Inge Höger ist Patin für einen weiteren Stolperstein

Inge Höger ist Patin eines Stoplersteines, der an Wilhelm Dehnert erinnert.

Inge Höger ist Patin eines Stoplersteines, der an Wilhelm Dehnert erinnert.

Erneut wurden in Herford "Stolpersteine" für ehemalige Herforder Einwohnerinnen und Einwohner verlegt. Damit soll wie in vielen anderen Städten auch den Verfolgten und ermordeten Opfern des Naziregimes gedacht werden. In Herford wurden insgesamt 123 Stolpersteine gespendet und nun die letzen 47 von dem Künstler Gunter Demnig übergeben und verlegt. Mit diesem Projekt wird  jüdischen Opfern, ebenso wie  politisch Verfolgten oder Menschen, die aufgrund ihrer religiösen Überzeugungen oder einer Behinderung oder ihrer sexuellen Orientierung verfolgt und ermordert wurden, gedacht.
MdB Inge Höger, DIE LINKE, ist bereits Patin für einen Stolperstein. Jetzt hat sie eine weitere Patenschaft für einen Gedenkstein übernommen.
"Wir müssen das Gedenken an die verfolgten und ermordeten Menschen wachhalten!" unterstreicht MdB Inge Höger ihre Beteiligung am Herforder Gedenkprojekt. Gegen Faschismus, Menschenverachtung und Gewalt müsse auch heute noch ein deutliches Zeichen gesetzt werden. Als Mitglied im Herforder Kuratorium  "Erinnern, Forschen, Gedenken" und als abrüstungspolitische Sprecherin ihrer Fraktion verurteilt und bekämpft sie auch heutige Kriege und Gewaltverbrechen mit Nachdruck.

Neben Inge Höger haben Bruno Wollbrink (Herfords Bürgermeister), Gunter Demning (Künstler), Wolfgang Spanier (Vorsitzender des Kuratoriums Erinnern, Forschen, Gedenken) und viele andere Gäste an der Verlegung teilgenommen (siehe Fotos).


Zudem ist Inge Höger Patin von Gedenksteinen, die an folgende Opfer des Faschismus erinnern:

- Frieda Meyer,  geb. 7.11.1911   deportiert nach Auschwitz, Todesdatum 08.05.1945.

- Wilhelm Dehnert, geb. 17.05.1905, verschollen im "Strafdivision 999 (offiziell als Bewährungseinheit/-bataillon bezeichnet)" BB 999, vorher Zuchthaus wg. "Vorbereitung zum Hochverrat" (KPD-Mitglied), Todesdatum 31.12.1945 (vom Amtsgericht Herford am 11.9.1951 für tot erklärt zum 31.12.1945).